Albin

  • albin

    Die ewige Totenruhe dauert bei uns 30 Jahre. Nach der Aufhebung des väterlichen Grabes begibt sich der 32-jährige Filmstudent Alain auf eine vielschichtige Spurensuche. Er sucht den Vater und findet die Mutter. Ein unaufgeregter, tröstlicher Film, untermalt von klangvoller Musik in dunklen Rottönen.

    Kamera: Andreas Widmer, Markus Heiniger, Philipp Eyer, Alain Guillebeau
    Ton: Lukas Erni, Benoît Barraud
    Schnitt: Rebecca Trösch, Stephan Heiniger
    Produzenten: Markus Heiniger, Steve Walker, Parasol Films
    Musik: Stefan Schischkanov
    Tonmischung: Adrien Kessler
    Farbkorrektur: Raphaël Frauenfelder

    Albin ist der Diplomfilm von Alain Guillebeau, Masterstudium Cinéma ECAL/HEAD

    Die nächsten Vorführungen sind:

    Mittwoch, 15. November 2017 um 20.30 Uhr in der Cinématte, Bern

    Samstag, 18. November 2017 um 21 Uhr in der Cinématte, Bern

    Samstag, 25. November 2017 um 19 Uhr im Kino Lichtspiel, Bern

    Schattenlicht

  • SCHATTENLICHT

    Eine junge Frau auf der Suche nach der Nacht ihres Lebens. Die glimmende Zigarette tanzt mit ihr als einzige Begleiterin durch Dunkelheit und Clubs. Mit dem Wunsch nach Ekstase und Rausch lässt sie sich treiben. Die Lichter und Schatten der Nacht offenbaren ihre innersten Wünsche und Ängste.

    Mit: Nadja Radi
    Musik: Animal Trainer
    Originalton: Madlaina Schaad
    Tonmischung: Kobi Stoller
    Ein Film von Alain Guillebeau 

  • MINISTARSTVO SJEĆANJA (MINISTERIUM DER ERINNERUNGEN)

  • MINISTARSTVO SJEĆANJA (MINISTERIUM DER ERINNERUNGEN)

    Zwei Typen streifen umher in Sarajevo bei Nacht. Während ihren Spaziergängen bemerken sie die Veränderungen, welche die Nacht mit sich bringt. Ihre inneren Gefühle kreieren ein Echo mit dem Gesehenen und Gehörten.

    Ein Film von Fisnik Maxhuni und Alain Guillebeau
    ECAL / HEAD 2015

    Im Wettbewerb 'International Dox' Dokufest Prizren 2015

  • The Siegfrieds & Toys Planet Love

  • MINISTARSTVO SJEĆANJA (MINISTERIUM DER ERINNERUNGEN)

    Mit: The Siegfrieds & Toys

    Regie und Schnitt: Alain Guillebeau

    Kamera: Philipp Eyer, Diana Steiner, Alain Guillebeau
    Tonaufnahme und Mischung: Oli Zurkirchen

  • Momo 

  • Momo 

    Mit: Mohamed Hamdaoui

    Regie, Kamera und Schnitt: Alain Guillebeau

    Setton: Jonas Scheu
    Farbkorrektur: Raphaël Frauenfelder

    Tonmischung: Adrien Kessler

    2015 HEAD/ECAL

  • Steff la Cheffe - im Momänt 

  • Steff  la Cheffe - im Momänt

    Mit: Steff la Cheffe, Dodo, Andreas Vollenweider

    Buch und Regie: Alain Guillebeau
    Kamera und Ton: Tom Bernhard
    Schnitt: Stephan Heiniger
    Tonmischung: Beni Mosele
    Farbkorrektur: Jonas Moser
    Setassistenz: Moulel Oumar Diallo
    Produktion: Blaustich Film, Alain Guillebeau

  • +41 79 737 08 60

    @mail

    Alainguillebeau

    REgie

  • Biographie

    Alain Guillebeau studierte Sozialanthropologie an der Universität Bern und im Anschluss 'Migration und Staatsbürgerschaft' an der Université de Neuchâtel.
    2011 machte er sich selbständig um Auftragsfilme für Institutionen und Künstler zu realisieren. Gleichzeitig arbeitete er als zweite Regieassistenz und als Runner auf Spielfilmen und Werbungen. Im Sommer 2016 schloss er seinen Master in Regie an der ECAL (Lausanne) und HEAD (Genf) mit dem Diplomfilm "Albin" ab.

    Filmographie

    2017
    Albin (Dokumentarfilm, 25 min)
    Schattenlicht (Dokufiction, 7 min)

    2015
    Ministarstvo Sećanja (Dokumentarischer Essay, 15 min)
    Momo (Portrait, 9 min)

    2010
    Steff la Cheffe - im Momänt (Dokumentarfilm, 25 min)

    2007
    Stübli (Dokumentarfilm, 15 min)

    Kunden:
    Baloise Bank SoBa, Kunstmuseum Bern, International School of Berne, Interpret, Brücke - Le pont,
    European Bicycle Messenger Championships (Bern).